03
Sep
08

Tag der offenen Moschee

Q2

Die Führung durch die Moschee hat sich gelohnt, allein schon weil unserer Familie klar wurde, wie wenig wir eigentlich über den Islam wissen. Ein junger Mann führte uns durch alle Räume, erklärte, was dort so passiert und was das Gemeindeleben ausmacht. Neben den Gebetsräumen für Männer und Frauen, gibt es zahlreiche Klassenräume, aber auch eine Küche, in der z.B. während des Ramadans in riesigen Töpfen für über 100 Leute gekocht wird. Zur Moschee gehören aber auch ein Imbiss, ein Lebensmittelladen und ein Friseur (!). Außerdem gibt es eine Teestube mit Billardtisch und einem Fernseher u.a. für wichtige Fußballspiele. Jeder Besucher wurde zu Tee und Kuchen eingeladen und bekam eine rote Rose zum Abschied. Der junge Mann ist übrigens Mitglied der AG Öffentlichkeitsarbeit der Ayasofya-Gemeinde, die den Tag der offenen Moschee jedes Jahr organisiert. Ich finde, das macht sie sehr gut.

Q1

Adresse: Ayasofia Moschee, Stromstraße 35, 10551 Berlin


0 Responses to “Tag der offenen Moschee”



  1. Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: